11 Erfolgsfaktoren durch Content Delivery

Content Delivery ist seit mehreren Jahren nicht nur in technischen Redaktionen und im tekom-Umfeld ein Schlagwort, dass stetig an Bedeutung zunimmt. Der Themenbereich hat sich im Umfang erweitert – von einer einfachen Anforderung, Informationen bereitzustellen, hin zu einem digitalen Konzept, wie in einem Unternehmen alle digitalen Daten verwaltet, verknüpft und publiziert werden.

Im Neckarforum Esslingen fand zu diesem Thema zum fünften Mal das Content Delivery Symposium statt. Organisiert wurde dieses Event von der ICMS GmbH in Kooperation mit dem Institut für Informations- und Content-Management (I4ICM). Wir von Fischer haben hier unsere Informationsplattform Sherlock vorgestellt, mit der Content-Delivery-Lösungen einfach aufgebaut werden können.

State of the art

Prof. Dr. Wolfgang Ziegler (I4ICM) zeigte in seinem Einführungsvortrag Stand, Methoden und Perspektiven im Bereich Content Management auf. Interessant war z.B. der Vergleich der Gartner Hype Cycle für Emerging Technologies im Verlauf der letzten drei Jahre. Obwohl die Themenbereiche Digital Twin und IoT Platform 2017 noch im Bereich “Innovation Trigger” eingestuft wurden, waren sie bereits 2018 im Bereich “Peak of Inflated Expectations”. 2019 tauchten sie schon gar nicht mehr auf. Diese Technologien sind also bereits in der Produktivitätsphase angekommen, was auch die Lösungen unter Sherlock für diese Technologien beweisen.

Ein Vergleich der tekom CMS-Studie zum Thema Mediennutzung zwischen 2014 und 2018 zeichnet ein ähnliches Bild: während klassische Medien wie CD-Dokumentation und Print-Dokumente immer weniger eingesetzt werden, sind eLearning-Anwendungen, Multimedia-Dokumentationen und Apps mit Anbindung an Content-Delivery-Systeme stark im Kommen.

iiRDS und VDI 2770

Stephan Steurer (ICMS GmbH) informierte über den aktuellen Stand von iiRDS und VDI 2770. Für beide Austauschformate gibt es bereits individuelle Kundenlösungen, die in entsprechenden Projekten umgesetzt wurden. Dennoch sind beide Formate von einer allgemeinen Akzeptanz und als Standard-Lösungen in Produkten noch weit entfernt. Ein möglicher Ansatz für die Lösung dieser Problematik ist, Sherlock als Hybrid-Lösung einzusetzen, so dass das Ausgabeformat sowohl die iiRDS als auch die VDI 2770 Anforderungen abdeckt.

Bei der tekom Jahrestagung 2019 in Stuttgart haben Sie die Möglichkeit, im iiRDS-Café die Version 1.0 des Standards live zu erleben und den Experten des iiRDS-Konsortiums Fragen zu stellen. Dort können Sie auch mich am Fischer-Stand persönlich treffen.

Content-Delivery im Medizinbereich

Christian Deschner von der Siemens Healthcare GmbH berichtete von seinen Erfahrungen und Entwicklungen im Bereich Content Delivery für Medizinprodukte. Der Kick-Off zum Projekt “Knowledge Gateway” war 2011. Seit 2018 läuft es in mehreren Ländern. Zusätzlich zu hohen regulatorischen Anforderungen in der Medizintechnik mussten in diesem Projekt auch die Schwerpunkte Cybersecurity und Datensicherheit (EU-DSGVO etc.) beachtet werden.

Projekt-Schwerpunkte im Content-Bereich waren:

  • Kontext-Call (F1)
  • Volltextsuche
  • Bookmarks
  • Hochverfügbare IFUs
  • IFUs (PDF + HTML) in Landessprachen
  • Online-Hilfe (HTML + Video) in UI-Sprachen
  • User Content
  • 3rd Party Content
  • Trainingsinhalte (VBTs)
  • Systemvarianten
  • Zugriffsberechtigungen

11 Erfolgsfaktoren

Über die Erfolgsfaktoren durch Content Delivery sprach Robert Stadtler von der Audi AG. Ziel des Projektes “Delivery Rollouts – AUDI Knowledge Tank” ist ein transparenter und nachvollziehbarer Prozess sowie ein zentrales, medienneutrales Content Management System für die von Audi Service Training zur Verfügung gestellten Lerninhalte. Der Proof-of-Concept startete Anfang 2016 in Japan und den Niederlanden. Seit 2018 erfolgt der Roll-Out in vier Wellen und ist aktuell bereits in über 30 Ländern aktiv.

Erfolgsfaktoren im Projekt:

  • Schlüssige Antwort auf die Frage “Warum eine neue Software?”
  • Ständige Kommunikation mit den Kunden (Märkte)
  • Enge Kommunikation und Zusammenhalt im Projektteam
  • Add-on Effekt durch Kostenneutralität
  • Klarer Supportprozess mit kurzen Antwortzeiten
  • Markt-spezifische Übersetzungen mit Freigabemöglichkeit für weitere Märkte
  • Einfaches und effizientes Projekt-Tracking
  • Nutzerfreundlichkeit/Usability
  • Zukunftsfähige Lösung mit Einsatz moderner Technologien/Medien
  • Hoher Standardisierungsgrad trotz Marktspezifischer Funktionalitäten
  • Offene Schnittstellen zur Anbindung eigener Systeme

Unsere Lösung für Content Delivery and more

Guter Content bietet echten Mehrwert und liefert relevante Inhalte. Unsere Informationsplattform Sherlock hilft dabei, Zugriff auf sämtliche Datenquellen des Unternehmens zu bekommen. Dadurch ist es möglich Mitarbeiter*innen in Sales, Service und Training sowie Kunden weltweit mit passgenauen Informationen zu versorgen. Auch verschiedene Medien wie Videos, Animationen etc. können einfach und unkompliziert angeboten werden. Medienbrüche in der Informationslogistik lassen sich vermeiden.

Die Informationsplattform Sherlock gewährt Zugriff auf alle Informationen im Unternehmen und macht diese überall und jederzeit nutzbar.
Die Informationsplattform Sherlock macht Informationen überall und jederzeit nutzbar

Darüber hinaus kann Sherlock aber noch deutlich mehr als Content Delivery: Die Informationsplattform verknüpft Informationen aus allen Quellen im Unternehmen und erzeugt daraus neues Wissen und neue Sichten für vielfältige Anwendungsmöglichkeiten. Neben dem richtigen Inhalt und den relevanten Produktdaten benötigen z.B. Mitarbeiter*innen in Sales oder Service oft auch kontextbezogene Informationen, etwa zur Maschine, zu deren Konfiguration und zum Kunden selbst. Diese Informationen liegen jedoch meist in anderen Systemen. Mit Sherlock lassen sie sich finden, verknüpfen und anreichern und werden dadurch nutzbar.

Überzeugen Sie sich selbst

Klingt interessant? Dann besuchen Sie uns auf der tekom Jahrestagung 2019 in Stuttgart, Stand D04 in Halle C2 und lernen Sie uns und Sherlock kennen:

  • Erfahren Sie, wie Produktdaten und Meta-Daten aus unterschiedlichen Quellsystemen für verschiedene Zielsysteme (Mobile-Apps, Web-Apps) mit Sherlock aufbereitet und zur Verfügung gestellt werden
  • Wir zeigen Ihnen, wie Datentransfer auf iiRDS-Basis in vorhandene Projekte über Sherlock eingebunden werden kann
  • Überzeugen Sie sich, wie Daten mit Sherlock so intelligent verknüpft werden können, dass die unterschiedlichen Zielgruppen schnell und einfach die für sie benötigten Informationen finden können
  • Generieren Sie mit Sherlock durch den „Link and Enrich“-Ansatz neue Sichten auf vorhandene Daten

In unseren beiden Vorträgen bei der tekom 2019 erfahren Sie noch mehr zum Thema Content Delivery und Content-Erstellung:

Aus komplex mach einfach – Wie Content Delivery bei der Digitalisierung hilft
Jörg Wunder (Lenze) und Rainer Börsig (Fischer Information Technology AG)
Mittwoch, 13. November 2019, 15:00 – 15:45 Uhr – Raum C 7.1


Content Delivery – Plattform oder Portal?
Rainer Börsig  (Fischer Information Technology AG)
Donnerstag, 14. November 2019, 15:00 – 15:45 Uhr – Plenum 2

Wir schenken Ihnen den Eintritt

Fordern Sie hier Ihren Eintrittsgutschein zur tekom-Messe an und besuchen Sie uns! Wir freuen uns auf interessante Gespräche mit Ihnen auf unserem Stand D04 in Halle C2.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Das könnte Dir auch gefallen