Die neue Welt der Redaktion – alles ändert sich. Und wohin entwickelt sich mein Unternehmen?

Du kennst die Herausforderung: Unsere Welt und die Produkte darin werden immer komplexer, und die fortschreitende Digitalisierung durchdringt zunehmend alle Bereiche der Unternehmen. Auch die Anforderungen der Nutzer wachsen: „Informationen suche ich nicht mehr, sie sollen mich finden, wenn ich sie brauche!“

Was macht die Technische Redaktion?

Durch die wachsende Komplexität der einzelnen Aufgaben hat sich in den vergangenen Jahren eine Spezialisierung herausgebildet: Ob Modellierung von Produkten, Organisieren der benötigten Informationen, Erstellen der eigentlichen Inhalte, Bereitstellung in verschiedenen Ausgabeformaten und Plattformen … All diese klassischen Aufgaben haben die Technische Redakteurin und der Technische Redakteur bisher souverän selbst erledigt.

Dabei lassen sich diese Aufgaben in vier Rollen ordnen: Organisierer, Modellierer, Ersteller und Bereitsteller. Das Spannende an dieser Entwicklung ist, dass sich diese Rollen zunehmend auf verschiedene Personen im Unternehmen, auch außerhalb der Technischen Redaktion, verteilen.

Die Arbeit des Technischen Redakteurs wirkt also in Zukunft verstärkt unternehmensweit: Er bindet Personen von innerhalb und außerhalb ein, hat alle benötigten Informationen jederzeit im Zugriff, stellt das benötigte Format bereit (z.B. Wartungsanweisungen, Fehlercodes auf dem Display der Maschine, …). Er sammelt über die Publikations- und Nutzungsseite direktes Feedback, das sofort in die Produktentwicklung einfließen kann (z.B. welche Fehler treten besonders häufig auf).

Damit hat sich der Technische Redakteur in den letzten zwei Jahren zum „Informationsmanager“ seines Unternehmens entwickelt. Er steht somit weiterhin fest im Mittelpunkt der Redaktion und organisiert darüberhinaus den Informationsfluss im Unternehmen: Das ist seine Kernaufgabe!

Dabei ergeben sich besondere Anforderungen an die genutzten Werkzeuge und Tools. Die komplexen Aufgaben sind künftig nur gemeinsam, bereichsübergreifend und durch einfach zu bedienende Apps lösbar.

Wie hilft mir das Redaktionssystem TIM dabei?

Natürlich stellen wir uns die Frage: „Wie können wir auch über Abteilungsgrenzen oder gar Unternehmensgrenzen hinweg arbeiten?“

Mit einer gezielten Informationsbereitstellung! Bereits jetzt können wir einfach Reviews und Übersetzungen anstoßen und Informationen schnell beauftragen und einholen. Aber auch Austauschformate wie iiRDS gewinnen zunehmend an Bedeutung. Für diese Herausforderungen bringen wir unsere langjährigen Erfahrungen im Redaktionsprozess ein.

Stell dir vor, du kannst den Techniker vor Ort jetzt ganz einfach einbinden: Auf einen Blick hat er alle notwendigen Auftrags- und Wartungsinformationen an der Maschine sofort verfügbar, kann Fehlercodes direkt verstehen und benötigte Ersatzteile einfach auswählen und bestellen. Und durch den Aufbau einer unternehmensweiten Wissensdatenbank bringst du für Servicetechniker und Kunden gleichermaßen einen direkten Mehrwert und steigerst die Kundenzufriedenheit!

Dabei sind wir mit dem Redaktionssystem TIM 4.5 schon jetzt für die Zukunft gerüstet: Neue Medien und Ausgabeformate spielen bei uns eine zentrale Rolle: Ob Inhalte im Web ausgeben, die Daten fit machen für eigene Apps oder gar ein Kundenportal – bei uns ist das bereits möglich und mit unserem Content Delivery 2.0 schnell und einfach angebunden!

Selbstverständlich steht die Sicherheit für uns im Mittelpunkt: Mit einer gezielten und selektiven Bereitstellung von Informationen sowie granularen Zugriffskonzepten und der Verschlüsselung von Daten sind wir bestens aufgestellt.

Und auch für die neu hinzukommenden Personen, die bisher im Redaktionsprozess noch keine Rolle spielten, bieten wir z.B. via Word als Inhaltseditor oder PowerPoint zum Abrufen von Informationen passende Möglichkeiten auf alle Informationen zuzugreifen: Mit TIM lassen sich gemeinsam alle Aufgaben der Zukunft meistern!

TIM 4.5 – der erste Schritt in die neue Welt der Redaktion

Informationserstellung und Informationsbereitstellung – das geht nur Hand in Hand, daher haben wir mit dem Redaktionssystem TIM 4.5 diesen Weg von Anfang an zusammen gedacht.

Mit TIM 4.5 kannst du dir bereits jetzt den Einstieg in die Zukunft sichern, mit Content Delivery 2.0, der Möglichkeit eigene Apps an die vorhandenen Inhalte anzubinden, und mit mächtigen Tools und Werkzeugen, die den Technischen Redakteur zum Informationsmanager aufwerten!

Mit weiteren Features wie Standardformaten wie iiRDS und VDI 2770, der erweiterten Normenunterstützung für MDR (Medical Device Regulation) oder ISO/ANSI und neuen Apps für die Herausforderungen von Morgen bist du als Redakteurin oder Redakteur bereits heute für die Zukunft gerüstet!

Neugierig auf mehr?

Die Antworten von Morgen. Schon heute. Mit Fischer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Das könnte Dir auch gefallen