Digitalisierung meistern – aber wie?

Digitale Transformation =

Denkt ein Unternehmer über die Zukunft seines Unternehmens nach, wird ihm sicher sofort die Herausforderung „Digitalisierung“ in den Sinn kommen. Doch was ist Digitalisierung? Der Begriff weckt viele Assoziationen: vom 3D-Druck bis zum Internet of Things. Irgendwie bedeutet Digitalisierung alles und damit auch irgendwie nichts. Mir liegt der Begriff der „Digitalen Transformation“ näher. Denn es geht eher um die Frage, wie Ihr Kunde Ihr Unternehmen – sagen wir im Jahre 2030 – erleben will und um die Reise Ihres Unternehmens zu einer Marktposition, die diesen Anforderungen entspricht. Wo genau das ist, kann Ihnen leider niemand sagen, weder Zukunftsforscher noch exzellente Unternehmensberater. Dennoch können Sie sich vorbereiten.

= Digitalisierung + …

Industrieunternehmen – wie die vielen deutschen Champions in ihren Märkten – entwickeln großartige Produkte. Sicher spielt für diese Produkte künftig die Eigenschaft „smart“ eine wichtige Rolle sowie Smart Services rund um die Produkte selbst. Auch Ihre heutige Wertschöpfungskette wird sich durch die Möglichkeiten der Digitalisierung massiv verändern. Wie schon früher ist eine verkürzte Time to Market immer eine gute Idee, ebenso wie Redesign und Effizienzsteigerung aller Prozesse, die Geld kosten.

+ Unternehmenstransformation (Warum? Wohin? und wichtig: …

Neben der Nutzung der Möglichkeiten der Digitalisierung geht es ganz offenbar um eine mehr oder weniger disruptive Veränderung des Unternehmens. Und wie bei jeder Veränderung oder auch Transformation wird es darauf ankommen, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mitzunehmen und zunächst die Frage nach dem „Warum?“ und nach dem „Wohin?“ zu beantworten. Handlungsdruck, der die Frage nach dem „Warum?“ beantwortet, gibt es in vielen Unternehmen zu Genüge. Schwieriger ist aus den erwähnten Gründen die Frage nach dem „Wohin?“. Hier müssen wir in Szenarien denken.

… erste Erfolge)

Aber es gibt noch einen dritten Aspekt: Neben dem „Warum?“ und dem „Wie?“ erfordert die Reise Ihres Unternehmens Mut bei den Beteiligten. Mut wiederum nährt sich aus ersten, erfolgreichen Schritten. An was ließe sich hier denken?

Digitalisierungs-Formel

Produkt- und Serviceinformationen durchgängig digitalisieren

Zum Beispiel an Produktinformationen für Ihre Produkt- und Servicekommunikation! Exzellente Unternehmen stehen nicht nur vor der ständigen Herausforderung, permanent neue, top innovative Produkte zu entwickeln. Sie stehen auch vor der Herausforderung, diese Produkte unverzüglich am Markt zu kommunizieren. Produktinformationen werden somit eine zentrale Rolle spielen. Gerade bei Engineering-lastigen Produkten stellen sie das wesentliche Know-how Ihres Unternehmens dar.

Eine Idee für erste Erfolge auf Ihrem Weg der Digitalen Transformation könnte – und sollte – darin bestehen, Ihre Produkt- und Serviceinformationen durchgängig digital vorzuhalten.

Die Herausforderungen der Digitalen Transformation meistern
Wie können Sie die Herausforderungen der Digitalen Transformation meistern?

Herausforderungen

Hier stoßen wir auf ein paar – glücklicherweise auf wenige – Herausforderungen, die gelöst werden müssen.

1. Konsumverhalten von Informationsnutzern
Zum einen ändert sich das Konsumverhalten von Informationsnutzern. Keiner ist mehr bereit, lange Texte zu lesen oder eine Menge an Produktinformationen aufzunehmen. Dies muss alles schnell gehen – lange Betriebsanleitungen oder komplexe Wartungshandbücher gehen gar nicht mehr! Das Unternehmen muss seine Produktinformationen so an den Mann oder an die Frau, sprich an den Informationsnutzer bringen, wie der sie in seiner Situation benötigt. Am besten proaktiv, und bevor die Situation eintritt.

2. Verschiedene Sichten
Das Problem: Jeder Informationsnutzer hat eine andere Sicht auf die Dinge. Der Verkäufer einer Maschine eine andere als der Servicemitarbeiter oder der Betreiber. Die Marketingabteilung des Herstellers wieder eine andere.

3. Quellsysteme
Eine dritte Herausforderung: Produktinformationen lagern in verschiedenen Quellsystemen (ERP, CAD, PLM, CMS, PIM und viele mehr). Sie werden für Sales Apps, Service Tools und viele weitere Sichten benötigt. Zu diesen Sichten gesellen sich permanent neue hinzu – durch neue Geschäftsmodelle, die die Digitale Transformation Ihres Unternehmens mit sich bringt und die heute noch weitgehend unbekannt sind. Die aber schnell bedient werden müssen, wenn es soweit ist. Das meine ich, mit „vorbereiten“. Die Kunst liegt darin, Ihre wertvollen Produktinformationen so zu nutzen, dass eine neue Wertschöpfung für Ihr Unternehmen entsteht.

Die Lösung besteht darin, vom Informationsnutzer her zu denken:

  • Wer sind die Informationsnutzer Ihrer Produkt- und Serviceinformationen? Beispiele: Benutzer/ Betreiber Ihrer Produkte, Servicekräfte Ihrer Servicepartner, Verkäufer Ihrer Vertriebspartner, Marketingmitarbeiter und Produktmanager Ihres Unternehmens
  • In welchen Situationen befinden sich die Nutzergruppen Ihrer Informationen?
  • Welche Informationen wären in welcher Situation wertvoll für die Nutzer und damit wertschöpfend für Ihr Unternehmen?
  • Wo stecken heute diese Informationen? In welchen Quellsystemen?
  • Wie mobilisieren wir diese Informationen, indem wir sicherstellen, dass sie – befreit von den Restriktionen ihrer Quellsysteme – zur Verfügung stellen?
  • Wie stellen wir sicher, dass die Informationen aus verschiedenen Quellsystemen miteinander verbunden und so angereichert werden, dass aus vielfältigen Daten neue Informationen und neues Wissen wächst?

Um diesen Herausforderungen entgegenzutreten und Ihnen das Leben leichter zu machen, haben wir uns bereits vor vielen Jahren mit dem Thema Digitalisierung auseinandergesetzt. Bereits vor über 30 Jahren haben wir dazu unser Technisches Redaktionssystem TIM entwickelt, um unseren Kunden das modulare und strukturierte Arbeiten zu ermöglichen. Es folgte TIM connect als Product Information Management-System. Last but not least entstand letztendlich die große Klammer, die wir vor einigen Jahren um die unternehmerische Applikationswelt gesetzt haben: Die Informationsplattform Sherlock, die genau das löst, was der digitalen Transformation Probleme macht: Informationssilos werden endlich aufgebrochen und sinnvolle Informationen vollständig zusammengeführt.

Fragen Sie uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Das könnte Dir auch gefallen