Mit dem Redaktionssystem TIM 4.4 Callouts und Synergien nutzen

Nicht nur die Welt ändert sich stetig, sondern auch die Arbeit der Technischen Dokumentation. Um diesen Anforderungen auch in Zukunft gerecht zu werden, entwickeln wir unser Redaktionssystem TIM kontinuierlich weiter.

Es geht nicht mehr nur darum, die Arbeitsprozesse innerhalb der eigenen Abteilung zu optimieren. Im Zeitalter von Digitalisierung, Industrie 4.0, Internet of Things und immer individueller werdender Produkte fordern die Kunden eine neue Art von Informationsvermittlung.

Eindeutig auffindbare Informationsbausteine und durchgängig digitale Redaktionsprozesse in TIM machen jeden Kundenwunsch realisierbar. Sie sind die Voraussetzung für weitere vielversprechende Geschäftsprozesse rund um die Digitalisierung.

TIM versetzt Unternehmen in die Lage, besonders schnell und einfach technische Inhalte zu erstellen und zu verteilen. Sie als Endkunde bestimmen selbst – je nach Nutzungsverhalten – ob daraus ein Handbuch gedruckt oder ein einzelner Handlungsschritt auf dem Maschinendisplay angezeigt wird. Durch kundenindividuelle Dokumentationen, Videos, tagesaktuelle Portale u.v.m. machen Sie die technische Dokumentation von Produkten einfach und attraktiv. Auf diese Weise verschaffen Sie sich einen Vorteil gegenüber dem Wettbewerb im Markt.

Im Sommer 2019 haben wir Release 4.4 unseres Redaktionssystems TIM herausgebracht. Zwei besondere Features aus dieser neuen Version möchten wir Ihnen nun vorstellen: den neuen TIM WebClient und den komplett überarbeiteten TIM CalloutEditor.

Neuer TIM WebClient

Was verbirgt sich dahinter? Der TIM WebClient ist ein Webportal, das Informationen direkt aus dem Redaktionssystem TIM heraus für das ganze Unternehmen bereitstellt. Auf diese Weise werden nicht nur die Informationsprozesse beschleunigt, sondern gleichzeitig wird der Stellenwert der Technischen Redaktion im Unternehmen gestärkt, da jeder die Inhalte sehen, abrufen und nutzen kann. So holt sich das Marketing aktuelle Produktgrafiken, der Vertrieb greift auf Datenblätter oder Produktbroschüren zu und der Servicetechniker freut sich über stets aktuelle Wartungshandbücher. Es entstehen zahlreiche Synergieeffekte durch abteilungsübergreifende Zusammenarbeit.

Der TIM WebClient ermöglicht eine abteilungsübergreifende Zusammenarbeit.

Der TIM WebClient im Überblick:

  • Intuitiv bedienbar dank moderner, webbasierter Oberfläche
  • Verschiedene Suchmechanismen wie Volltext- und Facettensuche machen den kompletten Datenbestand von TIM für jeden durchsuchbar
  • Benutzer können Suchfelder und Trefferliste individuell anordnen
  • Die Oberflächensprache kann individuell und direkt während der Laufzeit umgestellt werden
  • Volle Information des Anwenders durch Anzeige aller Objektmetadaten und Vorschau von Objekten
  • Download aller Objekte und weiterer verfügbarer Ressourcen möglich
  • Anbindung an die Benutzerverwaltung des Unternehmens, sofern vorhanden

Neuer TIM CalloutEditor

Lassen Sie Ihre Bilder sprechen: der TIM CalloutEditor zeichnet Grafiken gleich im Redaktionssystem TIM mit Callouts aus. Neu in Release 4.4 ist, dass mehrere Grafiken, z. B. für Explosionszeichnungen sowie Vektorgrafiken, eingefügt werden können. Verwenden Sie individuelle Linienendtypen wie Pfeil, Bullet, Raute etc., um die Abbildungen zu ergänzen. Darüber hinaus unterstützt der neue TIM CalloutEditor das Erzeugen von Bildausschnitten durch Zuschneiden und das Arbeiten mit verschiedenen Ebenen, mit Gitternetz und Linealen. Zudem sorgt eine Integration in die XML Editoren dafür, dass aus den erstellten Callout-Grafiken auf Knopfdruck eine Grafiklegende erstellt werden kann.

Erst Be-igeln, dann Legende generieren und übersetzen lassen: so ergibt sich ein durchgängiger Prozess für Grafiken.

Der TIM CalloutEditor im Überblick:

  • Einfaches Erstellen von Positionsnummern und Beschriftungen direkt auf der Grafik
  • Zusammenfügen von Collagen aus mehreren TIM-Grafiken
  • Zuschneiden von Bildausschnitten
  • Umfangreiche Form- und Icon-Bibliotheken
  • Arbeiten mit Ebenen
  • Verwendung verschiedener Linienendtypen
  • Sortierung der Callouts
  • Erstellen und Aktualisieren von Grafiklegenden direkt im XML Editor
  • Automatische Übersetzung sprachabhängiger Callouts über den Standard-Übersetzungsprozess

Diese Beispiele zeigen, dass wir unsere Kunden sicher auf ihrem Weg in die digitale Zukunft begleiten. Wir finden Potentiale wie Unternehmen mit digitaler Produktkommunikation am Markt punkten können und ihre Endkunden begeistern.

Mehr unter: www.fischer-information.com/produkte-und-leistungen/redaktionssystem-tim.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Das könnte Dir auch gefallen