Fischer – immer in Bewegung!

Hallo, ich heiße Roberto Hoffmann und bin bei Fischer der neue Leiter des Produktmanagements von unserem Redaktionssystem TIM. Ausgestattet mit großer Leidenschaft in der Weiterentwicklung von Softwareprodukten und Ideen darf ich dies hier in meiner Funktion als „Head of TIM“ tun.

Ich arbeite dabei genau an der Schnittstelle zwischen Kundenfeedback, Entwicklung und Vertrieb, was mir besondere Freude bereitet und vielfältige Herausforderungen mit sich bringt. In den letzten zwei Monaten habe ich bei Fischer sehr viele engagierte und aufgeschlossene Menschen kennengelernt, mit denen ich gemeinsam die Entwicklung des „Redaktionssystems der Zukunft“ vorantreibe.

Da ich etwas ungeduldig bin, gibt es immer wieder kleine Ausblicke, die in die Zukunft weisen, wie bereits in unserem aktuellen Release von TIM 4.5: Die Vorteile von Content Delivery 2.0 oder das Einbinden von weiteren Mitarbeitern aus anderen Unternehmensbereichen in den Redaktionsprozess sind somit schon bekannt. Ich möchte daher lieber noch ein paar Gedanken über die Zukunft mit Ihnen teilen.

Die Technische Redaktion als Digitalisierungsmanager

Die Technische Redakteurin und der Technische Redakteur sind schon heute echte Multitalente: Sie organisieren, digitalisieren und publizieren. In Zukunft gewinnen sie daher als „Digitalisierungsmanager“ in ihren Unternehmen weiter an Bedeutung. Für mich persönlich bedeutet das, genau zuzuhören und ihnen für diese Entwicklung die passenden Werkzeuge an die Hand zu geben.

Neben der Bereitstellung von Informationen, z.B. von Serviceanweisungen direkt auf dem Maschinendisplay, steht dabei auch das Einarbeiten von Feedback und externen Änderungen aus verschiedenen Quellen wie SAP-Stücklisten zunehmend im Fokus. Automatisiertes Änderungsmanagement sehe ich daher als eine sehr wichtige Komponente im TIM der Zukunft.

Spezialisierung und Aufgabenverteilung: Entwicklung der Technischen Redaktion zum Digitalisierungsmanager im Unternehmen

Servicefeedback als Treiber der Produktentwicklung

Jedes Unternehmen, das etwas herstellt, steht heute vor derselben Herausforderung: Wie bekomme ich zeitnah Marktimpulse für eine gezielte Weiterentwicklung?
Der Schlüssel ist hier das Servicefeedback: Jede Produktqualität lässt sich live am Feedback messen – welche Teile gehen häufig kaputt, welche Seiten aus digitalen Handbüchern werden übermäßig häufig aufgerufen? Diese für die Produktentwicklung wertvollen Informationen laufen schon heute in der Technischen Redaktion zusammen und wollen nun noch genutzt werden!

Meine persönliche Herausforderung bei Fischer

Als Mitarbeiter der Fischer Information Technology sehe ich es als unseren Anspruch auf die spannenden Herausforderungen im Umfeld der Technischen Redaktion gemeinsam Antworten zu finden. Dabei werden wir auch in Zukunft den Redaktionsprozess optimal unterstützen: mit agiler Entwicklung, modernen webfähigen Werkzeugen und gerüstet für die microDocs-Revolution – natürlich mit unserem Redaktionssystem TIM.

Ich freue mich daher, diese spannenden Entwicklungen mitzugestalten, mit unseren geschätzten Kunden und Partnern in einen engen Austausch zu treten und gemeinsam mit den Redakteurinnen und Redakteuren unsere komplexe Welt mit genau passenden Informationen Tag für Tag immer noch ein Stück besser zu machen.

In diesem Sinne: Lasst uns anfangen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Das könnte Dir auch gefallen