Zwei Fliegen mit einer Klappe? MDR-konform und auf dem Weg in die digitale Zukunft

Noch 4.867.293 Sekunden bis zur „Medical Device Regulation“, kurz MDR bzw. Verordnung EU 2017/745. Das klingt auf den ersten Blick nach viel Zeit, es sind jedoch nur noch 8 Monate bis Mai 2021, um Produkte in der Medizinbranche MDR-konform zu gestalten. Das heißt, noch 169 Tage, um 175 Seiten voller Anforderungen und Regelungen umzusetzen. Steigt dein Puls bei diesem Gedanken auch direkt ins Unermessliche?

Lassen wir uns von den vielen Anforderungen nicht fesseln. Verbinden wir die Umsetzung der MDR mit einem echten Mehrwert: dem Aufbruch in die digitale Zukunft! In diesem Fall schlagen wir zwei Fliegen mit einer Klappe. Für mich klingt das nach einem doppelten Gewinn. Für dich klingt das verrückt? So verrückt ist diese Idee gar nicht. Ich nehme dich mit auf eine Reise in die digitale Zukunft, setz dich gedanklich auf den Chefsessel und stell dir vor …

… Du wirst zum Helden der Technischen Redaktion, denn du baust auf deiner Arbeit ein neues Geschäftsmodell auf. Mit diesem Modell, basierend auf intelligenten Informationen, wirst du außerdem zum Helden deiner Kunden. Mit Wissen als neuem „Produkt“ in deinem Portfolio schaffst du für sie einen Mehrwert und entwickelst ein Alleinstellungsmerkmal. Stell dir vor, die intensive Arbeit deiner technischen Redaktion wird durch eine Content Delivery Plattform, ein Kundenportal oder gar eine Service Assistant App wertvoller für deine Kunden. Jetzt fragst du dich sicher: Meine technische Dokumentation als Alleinstellungsmerkmal? Wie soll denn das funktionieren? So einfach:

  • Du beantwortest in der digitalen Zukunft die Fragen deiner Kunden, schon bevor diese gestellt werden. Und dies ganz einfach durch Wissen, welches aus intelligenten Informationen und dem passenden Kontext entsteht. Deine Technische Redaktion erstellt nur die Informationen, die vom Kunden benötigt werden und stellt sie per Knopfdruck zur Verfügung. Betrachte die Situation auch aus Sicht der Kunden: Dieser findet einfach per Volltextsuche die passende Antwort auf seine Frage. Und sind wir mal ehrlich, wer möchte nicht, dass es die Antwort zu seiner Frage schon gibt, bevor man überhaupt die Frage gestellt hat?
  • Deine Technische Redaktion liefert ab jetzt intelligente Informationen statt kiloweiser Dokumentation. Wer sucht denn schon gerne in einem mehrere 100 Seiten umfassenden Dokument nach DER passenden Antwort auf seine Frage? Keiner! Wir wollen schnell und einfach an das benötigte Wissen gelangen und dafür braucht man intelligente Informationen. Diese kennen den Kontext, in dem sie benötigt werden und beantworten die Frage des Nutzers – ganz konkret. Fang also an intelligente Informationen statt Dokumente zu liefern.
  • Du steigerst die Attraktivität deiner technischen Dokumentation durch mobile und moderne Informationen. Aber „Stopp!“ Was soll denn das „und“ in dem Satz? Modern ist gleich mobil! Oder ist dir noch nicht aufgefallen, dass das Smartphone seit Jahren der beste Freund des Menschen ist? Jeder möchte immer und überall auf relevante Informationen zugreifen. Und genau diese muss deine technische Dokumentation nun liefern. Ab jetzt erstellen wir Informationen immer hinsichtlich ihrer mobilen Funktionalität. Denn wenn Informationen auf einem Smartphone nutzbar sind, sind sie es auch in einem PDF. Wenn Du dies schaffst, kannst Du ganz neue Wege in der Informationsbereitstellung gehen. Wie wäre es mit einer Augmented Reality App, Hologrammen oder einem kleinen sprechenden Mini-Roboter?
  • Du wirst durch eine punktgenaue Unterstützung auch zum Helden deines Service und Supports. Eine Service Assistant App zum Beispiel wird den Alltag deines Service und den deiner Kunden vereinfachen. So können sich deine Mitarbeiter und Kunden sich selbst helfen, immer und überall. Denke zukünftig an den Service als Zielgruppe und unterstütze ihn durch passgenaue und servicespezifische Informationen.

Für mich klingt solch eine digitale Zukunft viel gewinnbringender und spannender als die reine Umsetzung der MDR-Anforderungen. Aber wie schaffen wir es, zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen? Ich habe bereits gesagt, dass dieser Gedanke gar nicht so verrückt ist, denn der Schlüssel hierfür liegt in einer modernen Dokumentation! Um eine solche zu erstellen, müssen wir nur einige Gestaltungsprinzipien beachten.

Zu diesen zählt, dass die Dokumentation zielgenau, kundenorientiert und mobil sein muss. Diese Gestaltungsprinzipien kommen dir aus der Zukunftsvision jetzt bereits vertraut vor. Wenn du sie einem Technischen Redakteur vorstellst, wird er sagen: „Moment mal, das kenn ich doch!“. Denn ihm werden diese Begriffe aus der ISO 82079-1 und dem Prinzip des Minimalismus bekannt sein. Auch hier wird beschrieben, dass Informationen handlungs-, anwendungs- und nutzerorientiert sein müssen. Neben diesen Gestaltungsprinzipien müssen wir auch das Multi-Channel-Konzept und die Multimediafähigkeit beachten. Eine Umsetzung der Gestaltungsprinzipien bezieht sich jedoch nicht nur auf den Inhalt oder die Form der Informationen. Wir müssen uns zukünftig auch mit der damit einhergehenden neuen Rolle der Technischen Redaktion auseinandersetzen. Hier sprechen wir ganz klar von Prozessen.

Wir sehen, dass einige Übereinstimmungen zwischen den Gestaltungsprinzipien der MDR und der modernen Dokumentation bestehen. Genau das ist die Grundlage für die gemeinsame Umsetzung beider! Ich habe ja gesagt, die Idee ist nicht verrückt. Wir können basierend auf den Gestaltungsprinzipien unsere Dokumentation MDR-konform erstellen und gleichzeitig den Aufbruch in die Zukunft einläuten! Mit anderen Worten: Die Mehrarbeit für die Umsetzung der MDR verrechnet sich automatisch mit der Modernisierung der Dokumentation. Und somit schlagen wir die berühmten zwei Fliegen mit einer Klappe.

Wenn du dich dafür entscheidest, lieber in die Zukunft zu blicken, sind wir von Fischer genau der richtige Partner, denn wir bieten dir mehr als nur eine MDR-konforme Dokumentation! Du willst wissen wie? Dann besuche uns auf unserer Website oder melde dich zu unserem Webinar “Die Medical Device Regulation – Warum Sie sich jetzt Ihre technische Dokumentation ganz genau anschauen sollten” an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Das könnte Dir auch gefallen